eBay: Autokauf für einen Euro

ebayAnbieter, die eine laufende eBay-Auktion grundlos abbrechen, haften dem bis dahin Höchstbietenden auf Schadensersatz. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit Urteil vom 12. November 2014 (Az. VIII ZR 42/14) bestätigt.

Der Beklagte bot seinen gebrauchten Pkw auf der Internet-Auktionsplattform eBay.de zum Kauf an und legte ein Mindestgebot von 1 Euro fest. Kurz nach Beginn der Auktion bot der Kläger 1 Euro für den Pkw und setzte dabei eine Preisobergrenze von 555,55 Euro. Kurze Zeit später brach der Beklagte die eBay-Auktion ab. Er teilte dem Kläger, der mit seinem Anfangsgebot Höchstbietender war, mit, er habe außerhalb der Auktion einen Käufer gefunden. Dieser sei bereit, mehr als 4.000 Euro zu zahlen.

Der Kläger verlangte daraufhin Schadensersatz wegen Nichterfüllung des nach seiner Ansicht wirksam zu einem Kaufpreis von 1 Euro geschlossenen Kaufvertrags. Mit der Behauptung, der Pkw habe einen Wert von 5.250 Euro, verklagte er den Beklagten auf Zahlung dieses Betrages abzgl. des Kaufpreises von 1 Euro.

Das Landgericht hat der Klage dem Grunde nach stattgegeben. Die Berufung des Beklagten hatte keinen Erfolg. Die Revision des Beklagten vor dem BGH hatte nun ebenfalls keinen Erfolg.

Nach Ansicht des BGH ist der Kaufvertrag wirksam zu einem Kaufpreis von 1 Euro zustande gekommen. Der Vertrag sei nicht wegen Sittenwidrigkeit (§ 138 Abs. 1 BGB) nichtig. Bei einer Internetauktion lasse ein grobes Missverhältnis zwischen dem Maximalgebot und dem Wert des Versteigerungsobjekts nicht ohne Weiteres auf eine verwerfliche Gesinnung des Bieters i. S. v. § 138 Abs. 1 BGB schließen. Der Reiz einer Internetauktion bestehe ja gerade darin, den Auktionsgegenstand zu einem „Schnäppchenpreis“ zu erwerben, während umgekehrt der Versteigerer die Chance nutzen möchte, einen möglichst hohen Preis im Wege des Überbietens zu erzielen. Besondere Umstände, die eine verwerfliche Gesinnung des Klägers hätten begründen können, habe das Berufungsgericht nicht festgestellt.

eBay: Autokauf für einen Euro was last modified: by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*